Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Vasen

Hier kannst Du über deine Kontakte mit Verstorbenen schildern bzw.
Fragen dazu stellen.

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 25.08.2017, 12:40

Liebe Leser,
allein im August hatte mein Fernsehgerät inzwischen an 11 Tagen Bildausfälle, (1 bis 3-mal)
mehr oder weniger auf Kommando.
Gestern, am 24.8. fand ich das allerdings bemerkenswert.
Ich erwachte morgens aus einem Traum, in dem mein Fernsehgerät zu mir SPRACH … (Albern, - dachte ich.)

Am Abend telefonierte ich mit einer Freundin, Marita, die mir empfahl mir auf dem - DISNEY Channel - den Film
„Wenn Träume fliegen lernen“ um 20:15, gleich nach den Nachrichten anzuschauen.

19:46 Uhr:
Mein Fernsehgerät erlosch, wie üblich mit einem Klicken, als ob jemand die Fernbedienung betätigt für einige Sekunden
und ging dann wieder an.

21:09 Uhr:
Ein Darsteller erzählte vom Tode seines Vaters und bekam zur Antwort:
„Ich werde dich nie anlügen, - Peter!“
2. Bildausfall!
Das musste ich meiner Freundin natürlich erzählen und rief sie an, weil das so verblüffend passte …

21:16 Uhr:
Noch während unseres Telefonats folgte dann der
3. Bildausfall!

Natürlich amüsierten wir uns beide über das perfekte Timing von Josef.
Der weitere Fernsehabend verlief dann störungsfrei!

LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 30.08.2017, 11:25

Hallo Freunde,
vollständigkeitshalber will ich Euch heute mal wieder etwas mitteilen.

In den vergangenen Monaten bewegte sich das Pendel meiner Wanduhr ziemlich heftig, obwohl die Gewichte,
die die Uhr früher bewegten, nur als Dekoration dienten, weil sie seit Jahren festgetackert sind. (siehe weiter oben)
Die Uhr selbst hat seit Jahren ein batteriebetriebenes, vom Pendelwerk unabhängiges Uhrwerk und funktioniert einwandfrei.
Gestern, am 29.8. um 21:15 Uhr bemerkte ich, dass sich das Pendel meiner Wanduhr nicht mehr bewegt.
Die Uhr läuft tadellos weiter.
Das ist so weit normal,
wenn man davon ausgeht, dass sich das Pendel seit Monaten eben dennoch bewegte.
Jetzt steh ich wieder vor einem Rätsel und frage mich,
warum das Pendel nun wieder mal bewegungslos hängt. :denken
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 02.09.2017, 15:46

... übrigens, das Pendel meiner Wanduhr bewegt sich wieder und heute,
am 2. September, feiern wir das 29-jährige Bestehen meiner 1. Trainingsgruppe :blumen
hier in Leverkusen und morgen beginnt das 30. Jahr.
Da darf ich doch sicher etwas stolz sein und danke jedenfalls allen Mitgliedern für ihre langjährige Mitarbeit.

... dann bis morgen. :kniep
Euer Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 05.10.2017, 12:20

Hallo Freunde,
am 03.07.2017, 13:32 schrieb ich - mal was für „Forscher“.
Ich kam zu dem Schluss, dass mein Fernsehgerät über Infrarotmanipulation aus und wieder eingeschaltet werden kann.
Seitdem hatte ich fast täglich 1 bis 7 solcher „Ausfälle“.
Natürlich dachte ich jedes Mal, dass mein Fernsehgerät beschädigt würde
und hab deshalb die Fernsteuerung wieder ins Regal gelegt.
Das gab dann 2 Tage Ruhe, aber danach ging das wieder los und geht bis heute weiter so, - mehr oder weniger auf Kommando!
Ich muss also die Annahme revidieren, dass dieses Phänomen über die Fernsteuerung erzeugt wird…
Warum auch?

Vor einigen Tagen stürzte mein Computer, gerade in dem Augenblick ab, als ich mich mit einem Freund über unseren verstorbenen Freund, Josef, unterhielt.
(Dieter ist Versicherungsmakler und hat für Josef damals die Krankenhausunterlagen bearbeitet.)
Dann ging computermässig nichts mehr und ich glaubte, dass ich einen Fachmann kommen lassen müsste,
denn alle eigenen Versuche, das Ding wieder zum Laufen zu bringen schlugen fehl.
Erst als ich mich nach Stunden bei Josef beschwerte und ihm drohte die Reparaturrechnung zu schicken :totl
ließ sich mein Computer wieder einschalten und funktioniert seitdem einwandfrei.
Gestern um 23:23 Uhr war z.B. das Licht im Badezimmer von selber angegangen, als ich beschloss schlafen zu gehen usw. :denken

Ich denke, dass jetzt längst nicht mehr viele mitlesen,
aber dennoch finde ich, dass es interessant ist den (Weiter-)Lesern noch etwas mitzuteilen.

Am Sonntagabend war ein junges Paar zum ersten Mal in unserer Meditationsgruppe.
Vor der Meditation unterhielten wir uns noch über verschiedene Phänomene und ich zeigte ihnen auch meine Wanduhr,
deren Pendel sich trotz angetackerter Gewichte bewegt.
Ich erklärte beiden, dass NUR das Uhrwerk batteriebetrieben wird und deswegen weiterhin funktioniert.
Natürlich guckte mich der junge Mann misstrauisch fragend an,
- aber das bin ich ja gewöhnt … :?

Gegen 23:00 Uhr, nach der Meditation bemerkte ich erst, dass die Uhr wohl schon um 1:46 Uhr stehen geblieben war.
Jetzt verstand ich auch, warum der junge Mann so komisch geguckt hatte, denn mir war das vorher nicht aufgefallen.
Ich ging also davon aus, dass die Batterie wohl verbraucht war und ich eine neue besorgen müsste.
Eigentlich fand ich es überzeugender, wenn eine Uhr ohne Batterien steht und das Pendel sich trotzdem bewegt …
Sollte ich nun eine neue Batterie besorgen, - oder nicht?
Am Mittwoch um 20:00 Uhr blieb dann wieder einmal das Pendel stehen.
Das kannte ich ja schon, weil es mehrere Male geschehen ist und nach einer Weile bewegte sich das Pendel dannn wieder.
Heute, am Donnerstag bewegte sich das Pendel fröhlich weiter und die Uhr zeigt immer noch 1:46 Uhr an, wie am Sonntagabend - ohne neue Batterien ...
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 17.10.2017, 12:46

Hallo Freunde,
inzwischen war ich es leid, auf die Uhr zu gucken und immer nur 1:46 Uhr zu sehen.
Ich hab also eine neue Batterie in das Uhrwerk eingesetzt.
Jetzt sehe ich wieder die richtige Uhrzeit und das Pendel bewegt sich mal wieder und macht ab und zu Pausen, usw.
Ansonsten ist alles wie immer ... :kniep
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 23.10.2017, 18:51

Hallo Freunde,
nicht, dass jemand denkt, bei mir sei nix mehr los.
Es geht immer weiter so, wie oben berichtet, nur würde ich mich wiederholen, wenn ich ständig das Gleiche berichten würde ...

Am Samstag war z.B. meine Freundin bei mir und das "Fernsehspiel" erfolgte 7-mal,
so, dass ich wieder Bedenken hatte, dass mein Fernsehgerät darunter leiden würde.
Am späten Abend öffnete ich dann für uns eine Röhre Kartoffelchips, - was aber abends nicht gut für die Figur ist. :kniep
Deswegen kamen die Chips auch vorher nicht in eine Schüssel!
Marita hatte die Chipsdose also bei sich, rechts auf dem Tisch stehen und natürlich langte ich auch einige Male
in die Chips, holte 2 Chipse raus und schob sie mir direkt in den Mund.
Das mache ich immer so!
Irgendwann beschloss ich dann: "Jetzt ist aber genug mit der Chipsefresserei"
Gleichzeitig sah ich 2 Kartoffelchips vor mir auf dem Tisch liegen und war überzeut davon,
dass Marita mir die 2 Chips dort hingelegt hätte, nach dem Motto:
"So, die zwei darfst Du noch, - dann ist aber Ende." :totl
Natürlich wollte ich wissen, warum sie mir wohl die 2 chips dort hingelegt hatte.
Marita bestritt aber, dass sie das gewesen wäre!!!
Außerdem war es unmöglich,
dass sie, ohne sich rüberzubeugen, die Chips dort hätte hinlegen können.
Dann hörten wir beide sofort mit der Chipseknabberei auf,
aber wir überlegen heute noch, wie die 2 Chips auf den Tisch, vor meine Nase, gekommen sein sollen. :denken
Ich weiß, dass das unglaublich klingt! :shock:

Am Sonntag war dann Ruhepause mit meinem Fernseher und nichts Besonderes passierte.
Josef musste sich wohl erholen. ;)
- aber jetzt "spukt" es wohl auch im ganzen Haus.
Bei meiner Nachbarin blitzen (in Anwesenheit von Zeugen) neuerdings Lampen,
darunter auch eine, die gar nicht an einer Steckdose angeschlossen ist ...

Ich wünche allen eine schöne Woche.
Euer Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 09.11.2017, 22:29

Hallo Freunde,
morgen, am 10.11. jährt sich der 5. Todestag von unserem Freund Josef V.
Da sein Grab bereits vor einem Jahr eingeebnet wurde (siehe, Eintrag weiter oben),
weil die Erben es nicht pflegten, hat es wenig Sinn, Blumen aufs Grab zu stellen. :?

Ich war heute jedenfalls auf unserem Wochenmarkt und vor mir ging eine Frau her,
die 3 wunderschöne, rote, Amaryllis in ihrer Einkaufstüte trug.
Ich wollte also auf meinem Heimweg für morgen 3 Amaryllen kaufen
und diese bei mir zuhause aufstellen und eine Kerze für Josef anzünden.
Auf dem Rückweg vom Einkaufen betrat ich also einen Blumenladen und wollte besagte Blumen kaufen,
aber leider gab es dort keine Amaryllis.
Also kaufte ich ein herbstliches Sträußchen mit Gerbera und Rosen. :ros

Zuhause angekommen, blinkte mein Anrufbeantworter und beim Abhören sagte Beate, eine Freundin von mir,
dass sie mir was „verrücktes“ erzählen wollte.
Beate ist sehr medial und wenn die was „verrücktes“ erzählen will,
dann ist es auch etwas Besonderes! :kniep
(Beate war jahrelang vom mir ausgebildet worden und ist ein ausgezeichnetes Medium.)

Ich beschloss also das Telefonat aufzuzeichnen und rief Beate zurück.
Beate sagte mir, dass Josef ja am 10.11.2012 verstorben sei und sie aber diesmal nicht zu mir käme,
um Blumen auf Josefs Grab zu bringen, denn das Grab von Josef gäbe es ja nicht mehr. :cry:
Sie hätte aber einen Strauß Rosen kaufen wollen, diesen zuhause aufstellen und eine Kerze für Josef anzünden.
Im Blumengeschäft wurde sie aber von einem anderen Kunden angerempelt
und sah dann überrascht, dass es Josef war, der sie angerempelt hatte. :D
Josef sagte ihr, dass diesmal keine Rosen kaufen sollte, sondern 3 Amaryllis.
Also kaufte Beate für Josef die Amaryllen.

Jetzt erst erzählte ich Beate von meinem Stadtbummel und der Frau,
die vor mir am Markt mit den 3 Amaryllen hergelaufen ist
und die Rosen bekommt Josef jetzt von mir. :!:

Manchmal fehlen uns/mir die Worte … :?
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon Karlo » 10.11.2017, 17:31

Hallo Peter,

ich bin ja nun schon einige "unglaubliche" Geschichten gewohnt (was da so alles in Deiner Gruppe passiert...) und was Du zum Teil hier geschrieben hast.

Die Begebenheit mit den Amaryllis ist etwas besonderes. Wer da noch an Zufall glaubt, der glaubt auch, dass aus dem Schrott eines umgekippten LKWs voller Metallschrott eine funkelnagelneue Rolex entstehen kann.
Wir sind mehr als unser Gehirn.
Benutzeravatar
Karlo
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.06.2011, 15:02

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 02.01.2018, 14:05

Hallo Freunde,
inzwischen hat das Jahr 2018 begonnen, wir wünschen allen Lesern hier jedenfalls alles Gute für die kommenden Monate.
Silvester habe ich im kleinen Kreis von 4 Besucherinnen bei mir zuhause gefeiert. (v.l.n.r.) Eva, Marita, Jutta und Irene.
Bild-1-klein.jpg
Silvesterfeier
Vor uns (vor Eva Paulas mit Paula) lag der Kalender auf dem Tisch,
in dem ich regelmäßig meine Fernsehausfälle mit gelben Marker eintrage.
In Grün werden von mir die Tage markiert, an denen keine Störungen auftreten. (Weiter oben stehen die Erklärungen dazu!)
An Silvester erlosch der Bildschirm 4-mal, während wir ferngesehen haben und Josef begrüßte wohl die 4 Damen. :totl
Später lief das Programm ohne Störungen weiter bis ich das Fernsehgerät ausschaltete, weil wir ins Esszimmer umzogen.
Während wir im Esszimmer waren, schaltete sich das Fernsehgerät noch einige Male wieder selbständig an,
als wir im Esszimmer zu Abend gegessen haben und plauderten und ich schaltete es dann jedes Mal wieder aus,
weil das ja sinnlos war, während wir im Esszimmer saßen.
Josef hätte ja auch ins Esszimmer kommen können … :totl

Diesmal konnte ich mich nicht beschweren, dass ich keine Zeugen für Josefs „Fernsehspiele“ hatte
und keiner konnte behaupten, dass ich spinne.
Als ich gegen 2:30 Uhr ins Bett ging, klirrten 2-mal Sektgläser direkt neben mir,
dass ich Lust hatte, das Licht noch einmal anzumachen,
um nachzuschauen, ob ich da auf meinem Nachtschränkchen irgendetwas aus Glas stehen hatte.
Da war aber natürlich nichts! Letzteres kann ich aber leider nicht beweisen. :?
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon Mondhexe56 » 03.01.2018, 19:30

Hallo Ihr Lieben !

Heute hatten wir auch mal wieder eine nette Begebenheit. Während ich auf dem Sofa Paula das Fell bürstete und Jutta sich entspannt in den Sessel zurück lehnte um Fernsehn zu schauen, wurde plötzlich der Ton am Fernseher ausgestellt..! :D

...übrigens, Marita hat auf dem oberen Foto über ihrem Kopf einen Orb, auf einem weiteren Foto, das Du mir geschickt hast, sitzt einer auf Juttas rechter Wange.. :!: :?:

... :kniep
Auch wenn es für einige lächerlich klingen mag, gerade (19:40 Uhr) ging der Fernsehton zum zweiten mal aus !

Liebe Grüße
Eure Mondhexe
"Nur, wenn du über den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht"
Benutzeravatar
Mondhexe56
 
Beiträge: 90
Registriert: 30.01.2011, 10:52

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 03.01.2018, 22:44

Bild 3b.jpg
"Orb" an JUttas rechter Wange
Stimmt, Mondhexe-Eva, hier ist das Bild mit dem Orb bei Jutta. Das hab ich auch erst jetzt entdeckt ... :kniep
Ich bin mir aber immer noch nicht schlüssig, was "Orbs" sind.
Marita hat jedenfalls auf dem oberen Foto auch einen "Orb" über ihrem Kopf, - oder einen "Heiligenschein"?
So als "heilige Marita" wäre das beachtlich und schliesslich ist sie nach 5 eigenen Kindern
immer noch "Jungfrau" (laut Geburtsdatum). :totl

Das mit den "Fernsehmanipulationen" und ähnliche elektrische Phänomene könnte eigentlich jeder erleben,
denn unsere Freunde und Angehörigen von Drüben geben sich öfter mal Mühe, uns zu zeigen,
dass sie bei uns sind und uns begleiten.

Wenn wir aber deren Versuche, sich bemerkbar zu machen nicht beachten, übersehen, oder als Zufall abtun, sparen sie sich die Mühe. Wenn mich keiner beachten und sich nicht für mich interessieren würde, würde ich jegliche Kontaktversuche natürlich auch abbrechen.
Lieben Gruß von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Va

Beitragvon peter-o » 20.05.2018, 11:11

Hallo Freunde,
heute möchte ich Euch mal wieder etwas mitteilen.
Wer vorher alles mitgelesen hat, wird einfacher verstehen, was ich meine.

Seit über zwei Wochen gab es bei mir keine Bildausfälle beim Fernsehen
und das Pendel meiner Wanduhr bewegt sich ständig, ohne Aussetzer.
Das finde ich inzwischen unheimlich und manchmal denke ich, dass es bei mir spukt ... :roll:

Heute haben wir Pfingstsonntag.
Das war, laut Bibel, die Sache mit dem "heiligen Geist", der die Jünger Jesu erleuchtete
und auch ich hatte vergangene Nacht ein "Erleuchtungserlebnis",
denn ich wurde um ca. 3:00 Uhr wach, weil ich dachte, dass die Sonne schon scheint.
Es war aber nur die die Nachttischlampe neben dem Bett am Fenster.
Die lässt sich aber nur einschalten, wenn man sie berührt, eine Touch Lampe.
Da hat mein verstorbener Freund Josef vielleicht die letzten Wochen Energie gespart,
um heute das Licht anzumachen, - oder es war wieder mal der "heilige Geist". :engel2

Jedenfalls wünsche ich allen Lesern frohe Pfingsten.
Euer Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Vorherige

Zurück zu Kontakte mit Verstorbenen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron