Kontakte zu Verstorbenen und zu unserem Freund, Josef Vasen

Hier kannst Du über deine Kontakte mit Verstorbenen schildern bzw.
Fragen dazu stellen.

Subliminals

Beitragvon Herby » 31.03.2009, 16:49

Hallo Pietro,
PIETRO hat geschrieben: "Subliminal Verfahren" ist in der EU verboten.


Das ist völlig richtig, aber es gibt hier eben auch schwarze Schafe.
Ich habe bei der Installation von ELA-Anlagen (Kaufhaus Beschallungsanlagen)
selbst erlebt dass der Betreiber subliminale Einspielungs-Musik eingesetzt hat (jedenfalls vorübergehend).
Das ist ja sowieso nicht hörbar, da das ganze unterschwellig geschieht.
Außerdem wird durch Mikrofone, die in der Decke eingebaut sind,
der Lärmpegel über die Anlage wieder ausgestrahlt.
Gleiche Frequenzen löschen einander, also reduzieren die Lautstärke je nach Einstellung um die Hälfte.
Aus diesem Grunde sind die Subliminals eh nicht hörbar.

PIETRO hat geschrieben:Esoterik ist. Wenn ich es geprüft habe, es ist unlogisch,
stimmt nicht, aber ich glaube es trotzdem.

Das finde ich richtig zutreffend "Hervorragend" Sollte man sich merken!

Gruß
    Herby
"Ein Schlüssel öffnet alle Türen, die sicher dich zum Ziele führen.
Verlier ihn nicht durch eig'ne Schuld, den Zauberschlüssel, die Geduld!"
Benutzeravatar
Herby
 
Beiträge: 175
Registriert: 18.07.2006, 19:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

RE:

Beitragvon PIETRO » 31.03.2009, 19:26

Hallo Zusammen.

Obwohl ich jetzt seit gut 30 Jahren meinen Job als Hypnosetherapeut mache, seit einigen Jahren in Foren lese
und schreibe bei Peter 2. Seminare gab erstaunst es mich immer wieder auf welche seltsamen Gedankengänge
und Resultate einige User kommen.

An dieser Stelle darf ich darum bitten, doch Groß und Klein Buchstabe zu benutzen, damit nicht wieder Missverständnisse entstehen.
Dies hilft bei der richtigen Verständigung und Respekt für den Leser. Vielen DANK.

@ich rede auch jetzt noch oft mit meinen verstorbenen Grosseltern und ich denke sie sind auch jetzt noch bei mir………..aber habe doch oft das Gefühl…….

Wie oft ging es hier schon um: „Die Kraft deiner Gedanken?“
Wenn ich mich einsam fühle und lang genug mit meinen Pflanzen rede, denke ich auch manchmal die antworten. Gefühle werden durch unsere Gedanken gesteuert.

@Beispielsweise wochenlange Kopf- und Nackenschmerzen,
Die Ursache der Symptome bekamen einen Namen: Lichtkörperprozess.


Ihr nennt es Lichtkörperprozess, ich nenne es Psychosomatisch.

Peter schreibt. @ Kein normaler Mensch würde im Normalfall z.B. ADS, Unausgeglichenheit, Migräne und Niedergeschlagenheit für einen "Aufstieg" halten, aber Esoteriker bringen eben auch das Unglaublichste zustande
und machen sich dadurch lächerlich.



@Ich wusste nicht mehr, WANN ich diese nervigen Töne, die sich wie eine Klimaanlage anhörten,….
einer Kläranlage???
Was denn nun? - Nachts sind alle Katzen grau.
Ich würde es Tinitus nennen, Ursache Stress, was auch zu den anderen Symptomen passt welche hier beschrieben werden. (siehe neuer Beitrag: Kopfschmerzen und Migräne.)

Ich habe mir begeistert Peters Link von der Kryon Botschaft angehört und muss als Hypnotiseur neidisch zugeben,
es ist eine fantastische Rhetorische und Studiotechnische Leistung. Solche professionelle Audioaufnahme kenne ich nur aus Walt Disney Filme"

Kein normaler Mensch würde im Normalfall z.B. ADS, Unausgeglichenheit, Migräne und Niedergeschlagenheit für einen "Aufstieg" halten, aber Esoteriker bringen eben auch das Unglaublichste zustande und machen sich dadurch lächerlich.

Conzuela schreibt:
@ ob ich sie jetzt Aufstiegssymptome nenne oder einfach "Veränderungssymptome".

Das Problem was ich in dieser Bedeutung sehe, sie gibt die Verantwortung an eine andere Welt ab und macht sich
somit hilflos Ohnmächtig.
D.h. Sie hat mit ihren Gefühlen nichts zu tun, die höheren Geister, Schicksal und Zufall bestimmen wie es ihr geht.

Der Mensch denkt und Gott lenkt. - Nicht umgekehrt.

LG. pietro
Positive Ge-Danken werde sich bei Dir bedanken.
HypnoseZentrum Mercuri
http://www.pietro-mercuri.de/index.php/hypnosetherapie.html
Benutzeravatar
PIETRO
 
Beiträge: 486
Registriert: 19.02.2008, 20:32

Hallo Pietro

Beitragvon conzuela » 31.03.2009, 20:38

ich respektiere gerne den Wunsch der Groß- und Kleinschreibung, aber ich lasse mir nicht gerne Dinge unterstellen die du für mich für wahr empfindest. Das ist deine Beurteilung (Einsamkeit) von außen die wohl sehr schnell gefällt ist und das obwohl du mich überhaupt nicht kennst. Abgesehen davon, nur weil du etwas nicht wahr nehmen kannst, heißt es noch lange nicht, dass es Dinge nicht gibt. Ich habe übrigens noch mit keiner Pflanze gesprochen, aber alles hat Energie und Energie ist in meinem Sinne auch Information.

Ich finde es generell hier sehr interessant, dass hier einige anscheinend wie die Geier versuchen alles schlecht zu machen, anstatt jemand andren seine Art Zugang zu den Dingen einfach zu lassen.... also vielleicht hier nochmal: Ich behaupte nicht die Wahrheit gepachtet zu haben, sondern ich spreche immer nur von meinen Erfahrungen und Empfindungen zu nem Thema die sich vielleicht auch mit der Zeit ändern können, dann ist das eben eine neue Erkenntnis und gehört als Teil zu meiner Reise ; )

Zu meiner Wortwahl "Veränderungssymptome"... nicht alles kommt von innen, aber auch nicht alles kommt von außen, sondern alles interagiert miteinander und da nichts im Stillstand ist sondern ständigen Veränderungen unterworfen ändert sich das auch immer im Gesamten genauso wie im Einzelnen... vielleicht ist damit ein Missverständnis aus dem Weg geräumt.

Ich find es übrigens oberübel, dass hier meine Art mit Dingen umzugehn (vor allem der Satz im Bezug auf MEINE Gespräche mit MEINER Großmutter) einfach so durch DEINEN Kakao gezogen werden. Wenn das hier nur ne Abart von...."WER ist hier der Beste und Klügste " ist, werd ich meinen Weg woanders weitergehen, weil ich diese Art von Austausch nicht notwendig habe... hier spricht kein Herz sondern reines Ego.. sorry, das is jetzt meine Beurteilung ; )

In diesem Sinne...
Benutzeravatar
conzuela
 

Beitragvon PIETRO » 31.03.2009, 21:16

Hallo Conzuela

Nun frage ich mich, warum Du Dich schon wieder angegriffen fühlst,
obwohl HERBY und ich Dich nicht angreifen sondern etwas in Frage stellen.

Könnte es SEIN???
Könnten wir es auch mal von dieser Seite betrachten???
Was spricht dafür, es von einer logischen realen Seite zu betrachten und was dagegen???

Lese bitte mal was ich geschrieben habe:

Wenn „ich“ mich einsam fühle und lang genug mit meinen Pflanzen rede,
denke ich auch manchmal die antworten.

Von Dir war nicht die Rede sondern was ich erlebt und erfahren habe.
So glaube ich das Tiere und Pflanzen mich verstehen und ich beweise es mit Vespen im EisCafe.
Warum weiß ich auch nicht, kann einfach eine Schwingung sein.

Du schreibst:
@Ich finde es generell hier sehr interessant, dass hier einige anscheinend wie die Geier versuchen alles schlecht zu machen,--!

OK das ist deine Interpretation wie Du darüber denkst und fühlst.
Wie andere User das sehen weiß ich nicht, ich versuche den Leuten eine andere psychologische Sichtweise
zu vermitteln. Das hat mit schlecht machen nix zu tun.
Wenn Klienten zu mir in die Praxis kommen, hole ich sie auch erstmal aus dem Himmel ab
und auf den Boden der Realität zurück. Von da aus können wir dann arbeiten.

Ich weiß nicht, wo Du was von deiner Großmutter berichtet hast, oder meinst Du den Satz mit deinen Großeltern? Durch den Kakao wird hier keiner gezogen, wie gesagt ich handele hier aus meiner Erfahrung als Therapeut mit Anregungen, die Dinge mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, vielleicht auch mal den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten zu rate ziehen.

Liebe Grüsse pietro
Positive Ge-Danken werde sich bei Dir bedanken.
HypnoseZentrum Mercuri
http://www.pietro-mercuri.de/index.php/hypnosetherapie.html
Benutzeravatar
PIETRO
 
Beiträge: 486
Registriert: 19.02.2008, 20:32

ok

Beitragvon conzuela » 31.03.2009, 21:31

wenn du schon nicht mich ansprichst, wenn dann? Du verwendest meine Beispiele und ziehst sie dann allgemein formuliert durch den Kakao... aber ich fühle mich angegriffen? Sorry aber diese Art und Weise funktioniert das nicht bei mir.

Ich brauche nicht für alles eine logische Erklärung, wenn es sie dazu gibt, dann ist es natürlich fein... ich glaube aber schon von mir behaupten zu können, dass ich genügend Selbstreflexion besitze um mich selbst zu hinterfragen und wenn ich mir wo nicht sicher bin, dann suche ich auch durchaus Rat bei Personen die vielleicht in dem Bereich kompetent sind und weiterhelfen können.

Nobody is perfect! Wir alle nicht...

Gute Nacht ; )
Benutzeravatar
conzuela
 

Re: ok

Beitragvon peter-o » 01.04.2009, 09:50

Hallo conzuela, Du schreibst:
conzuela hat geschrieben:... wenn ich mir wo nicht sicher bin, dann suche ich auch durchaus Rat bei Personen die vielleicht in dem Bereich kompetent sind und weiterhelfen können. Nobody is perfect! Wir alle nicht...
Da hast Du sicher Recht,
aber wenn Du schon die Möglichkeit hast mit einem kompetenten Hypnotiseur und Hypnosetherapeuten,
wie Pietro Mercuri zu diskutieren, dann solltest Du ihm auch zuhören bzw. aufmerksam lesen, was er schreibt
und nicht gleich eingeschnappt sein, wenn er eine andere Meinung hat.
Pietro und ich, wir haben auch nicht immer die gleiche Meinung.
Dabei kannst Du mir glauben, das er sehr gut weiß wovon er spricht,
denn so genannte heute allerorten handelsübliche
Esoterik hat sehr viel mit Hypnose, Suggestionen und Einbildung zu tun
und er weiß sehr gut, wozu unser Geist fähig ist und könnte vielen einiges beibringen.

Pietero, Du schreibst:
"Ich habe mir begeistert Peters Link von der Kryon Botschaft angehört und muss als Hypnotiseur neidisch zugeben, es ist eine fantastische rhetorische und studiotechnische Leistung. Solche professionelle Audioaufnahme kenne ich nur aus Walt Disney Filmen"
Es ist sicher keine studiotechnische Leistung,
sondern wahrscheinlich durchaus ein Live-Auftritt von einem vielleicht echten Medium, der mit Musik untermalt ist.
Etwas später werde ich mehr dazu schreiben, aber jetzt möchte ich erst mal einige vernünftige Antworten oder Meinungen zu dem Ausgangsthema von anderen lesen.
Mich interessiert, Eure Meinung zu den Sprüchen, die immer wieder von Channel-Ausbildern kommen,
wie noch einmal zum Beispiel:
... dass es sehr schlecht sei mit Verstorbenen Kontakte herzustellen,
denn die können einem nichts Gescheites beibringen.
Ein Chennel-Medium sollte ausschließlich mit hohen Geistwesen wie Barnabas, Kryon,
Ashtar Sheran und den aufgestiegenen Meistern wie Saint Germain, Kuthumi, El Morya, Lady Nada usw.
und den Engeln channeln, - alles Andere sei sehr destruktiv.


Hallo Azura,
jetzt hab ich verstanden, was Du mit dem Wettbüro meinst
und den Ansatz, dass es sich bei Kryon vom magnetischen Dienst um einen wissenschaftlichen Test handeln könnte,
finde ich durchaus auch interessant, denn dass die Medien,
die Kryon channeln nur Schauspieler sind muss nicht zwangsläufig sein.
Aber, wie heißt es so schön in der Bibel?:
„An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!“

Ich wünsche euch schöne Frühlingstage.
Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Machen Foren krank???

Beitragvon PIETRO » 01.04.2009, 11:36

Hallo Zusammen, hallo Peter.

Ich frage mich schon, seit dem ich in Foren lese und schreibe, warum schreiben Leute ins Forum?
Hiermit meine ich nicht gerade dieses Forum sondern z.B. 2 Foren wodurch ich Peter kennen lernte.
Suchen diese Menschen Rat, Tipps, Lösungen, oder wollen sie nur was Los werden, was erzählen oder was?
Ich stellte mal die therapeutische Frage: Machen Foren krank und süchtig?
JA - wie alles kann man auch hier in eine Abhängigkeit geraten und nur noch mit der Virtuellenwelt kommunizieren.

Gleiches zieht Gleiches an. - Das Wartezimmersyndrom.
Gefährlich finde ich es, wenn ein User sein Krankheitsbild oder Problem beschreibt und
viele stimmen mit ein. Es bildet sich eine verschworene Gemeinschaft und schaukelt sich darin hoch.
Hier stellt sich die Frage wem hilft und Nutz es??? Wie will ein Blinder einen Blinden führen.
Apropos führen: Therapeuten sind Führer und keine Problemlöser.

Ich könnte, wie ein Hellseher, Kartenleger bzw. Wahrsager dem Klienten sagen wo das Problem schlummert
und welchen Weg er gehen muss. Nachteil, er hat es nicht selber raus gefunden und das AHA Erlebnis fehlt ihm.
Somit frage ich solange bis das „AHA Erlebnis“ kommt.

Es war einmal - eine Zeit da kannte die Leute kein Telefon, Fernseher und Internet.
Die Leute erzählten sich die Neuigkeiten am Gartenzaun, auf der Arbeit, beim Bäcker,
Post oder Wochenmarkt und einige hatten eine Brieffreundschaft.

Interessant ist wie diese Geistwesen mit der Zeit gehen.
Kaum hat die Menschheit die Kommunikation Technik erfunden reagieren diese Geister darauf und melden sich.
Da frage ich mich, wie haben die das Millionen Jahre vorher gemacht? Vielleicht durch Rauchsignale???
Mich wundert ja, dass dieser Bhagwan sich noch nicht bei einem Chanelmedium gemeldet hat.
Nun ist es raus und er wird sich bald melden.

Peter und die Gruppe wissen ja, dass ich sehr Skeptisch bin und Peter alles 3-mal sichern muss mit Blindversuchen
um mich zu überzeugen.

In diesem Sinne APRIL, APRIL.
Positive Ge-Danken werde sich bei Dir bedanken.
HypnoseZentrum Mercuri
http://www.pietro-mercuri.de/index.php/hypnosetherapie.html
Benutzeravatar
PIETRO
 
Beiträge: 486
Registriert: 19.02.2008, 20:32

Beitragvon conzuela » 01.04.2009, 13:15

Hallo Peter,

ich habe grundsätzlich kein Problem mit anderen Meinungen, aber es kommt mir sehr stark auf das WIE an, wenn ich wo vorbei möchte, kann ich jemand anrempeln und mir den Platz schaffen, oder ich kann höflich fragen ob jemand ein Stück zur Seite gehen mag. Verschiedene Meinungen können uns helfen zu wachsen und neue Perspektiven zu bekommen, aber wie gesagt, ich finde das kann durchaus auf eine liebevollere Weise geschehn und nicht so und ich stelle damit nicht die Fähigkeiten und Kenntnisse von jemand in Frage, diese ver-urteil-ung steht mir nicht zu, im Gegenzug erwarte ich mir aber auch, dass ich nicht ver-urteilt werde, was hier sehr wohl der Fall war....




Zu Pietro und dem Wartezimmersyndrom...
ein Blinder nimmt nicht weniger wahr, nur eben auf eine andere Art und Weise, und durch gegenseitiges Beleuchten auch vielleicht von gemeinsamen Leiden, kann man durch den Abstand den man hat, wenn man von jemand andren eine "Leidensgeschichte" hört, vielleicht eine andere Perspektive gewinnen und es dann auch bei sich selbst erkennen.... ich hatte durchaus auch schon solche Situationen, wo mir jemand sein Leid zu etwas klagte, mir eine Antwort für diese Person einfiel und im gleichen Zuge mir einfiel, dass es auch auf mich selbst passt, das sind immer wieder lustige Aha-Erlebnisse und mittlerweile muss ich immer wieder drüber schmunzeln.

Das Therapeuten ihre Patienten ihre Fehler selbst entdecken lassen sollen und sie nur dorthin führen sollen, seh ich genauso.




Für mich ist ein Forum vorrangig Austausch von Informationen, wo für jeden was interessantes dabei sein kann und man neue Denkanstösse bekommen kann. Nur so hat ein Forum einen Sinn, sonst könnte ich gleich versuchen meinen Ellbogen zu lecken *gg

LG, conzu


LG, conzu
Benutzeravatar
conzuela
 

Au weiaaa!

Beitragvon peter-o » 01.04.2009, 16:25

Hallo Ihr Lieben,
- so, - jetzt habt Ihr es Euch aber gezeigt.... :knip

... und jetzt sollten wir mal zum Ausgangsthema zurückkehren,
denn Ihr seid schon meilenweit davon entfernt!
Biiiiitte!

Weiter oben sind übrigens noch vier offene Fragen von Herby nicht beantwortet und auch für mich gilt:
conzuela hat geschrieben:Für mich ist ein Forum vorrangig zum Austausch von Informationen
Wir wollen doch voneinander lernen, oder ... ?
Schönen Gruß von Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Antwort zu Herby

Beitragvon conzuela » 01.04.2009, 17:23

zu: 1. Welche "Energie die da mitschwingt" meinst Du eigentlich?

Das ist schwer zu beschreiben, weil es sich rein auf der Fühlebene abspielt.... was ich oft sage ist: Worte haben nicht die halbe Bedeutung wenn die Absicht dahinter nicht stimmt, das Gefühl dahinter ist entscheidend und das schwingt für mich sehr oft mit. Worte können auch Energie sein, dazu muss jemand nicht umbedingt wortgewandt sein, es geht um die Energie für mich dahinter. Auf diesem Event wurden verschiedene Meditationen vorgestellt und auch z.T. Ergebnisse Richtung Emoto/Wasser und eben Kryon gechannelt. Die Energie gesamt im Raum war nicht so umwerfend für mich, aber bei einem Vortrag zum Schluss... da kam auf einmal ein Riesenschub an Energie durch mich, ich kann das nicht erklären was es mit mir gemacht hat oder was es zu bedeuten hatte, dennoch werde ich es nie vergessen... Energie schwingt für mich auch in manchen Texten von manchen Leuten mit. Anders kann ich es dir leider nicht erklären, sorry.


zu: 2. Was klingt für Dich wahr, was nicht jeder Hinz und Kunz sagen könnte und viele "Medien" kopieren?

Wahr klingt etwas für mich, was mein Herz oder ein Thema das ich gerade für mich "bearbeite" berührt und wo ich zum nachdenken und nachfühlen angeregt werde und sich dadurch eine Änderung in mir ergibt. Kryontexte gehen oft auch von wissenschaftlichen nachweisebaren Dingen aus, wie das das Magnetfeld abnimmt, auf die Sonnenenergie usw. Klar kann jeder dazu Stellung nehmen und es auf seine Weise interpretieren. Aber das ist doch auch ok so oder? Ob man es für sich als "wahr" annimmt oder nicht, muss jeder für sich entscheiden, ich persönlich lass mir das relativ offen

Zu: 3. Was hat Dich dazu angeregt drüber nachzudenken, ob die Erde einmal z.B. zwei Sonnen hatte, und wozu?
Wo hab ich das mit den zwei Sonnen geschrieben? Ich hab auch gehört das Nibiru demnächst eintrifft (so ca. 2012) und wir die nächste Überflutung haben wie sie schon mal in der Bibel stand.... muss ich deswegen daran glauben? Nein! Ich schaue mir die Informationen an, und fühle für mich nach was es sein kann oder nicht. Für jede Information gibt es meiner Meinung nach auch ein Möglichkeitspotential wie eine Blase die im Raum steht, aber nicht eintreffen muss.

Zu: 4. Energetische Erlebnisse kann man bei allen möglichen Ereignissen haben.
. . Was haben energetische Erlebnisse mit Kryon zu tun?
. . Oder versetzt Dich das Gehächele der Darsteller bereits in Trance?

Ja energetische Erlebnisse kann man in verschiedener Form haben, ich hab auch nie behauptet, dass es das einzige Erlebnis war das ich hatte : ) Ich denke das o.a. Erlebnis hat trotzdem etwas in mir in Gang gesetzt dass mich weiter in der Auseinandersetzung mit solchen Themen gehen lies. Darsteller gibt es zuhauf in allen Farben und Formen, letztendlich ist jeder ein Darsteller auf seine Art und Weise, wir stellen etwas dar.... *g und nein, in dem Sinne wie du es meinst komm ich nicht in Trance.


Den Link von Peter hab ich nicht gehört. Was für einen selbst Gesülze ist oder nicht, muss und soll auch jeder für sich selbst entscheiden.... Frage zurück, was sind für dich Durchsagen die von A-Z bewiesen sind?

Dazu hab ist mein nächster Gedanke... nur weil etwas wissenschaftlich nicht beweisbar ist, heißt es noch lange nicht, dass Dinge nicht existieren, sie sind nur mit den von uns bisher anerkannten Methoden dann vielleicht nicht nachweisbar. Aber das ist natürlich ein nächster Diskussionspunkt, das ist mir wohl bewusst *gg.


LG, conzu
Benutzeravatar
conzuela
 

Re:Antwort zu Herby

Beitragvon Herby » 02.04.2009, 16:54

Hallo conzuela,
zu Deiner Frage: „was sind für dich Durchsagen die von A-Z bewiesen sind?

Dazu hat Ilka ganz oben zu Beginn des Treats gleich im ersten Beitrag ausführlich geschildert,
was ich damit meine. Ich war damals auch dabei und zahlreiche andere Male ebenfalls.
Einige dieser Beispiele wirst Du auch hier im Forum an verschiedenen Stellen finden.
Selbst der Bau unseres Meditationszentrums, wurde von einem unserer Medien vorhergesagt
und Peter selbst hielt das für blanken Unsinn,
denn ohne Grundstück und Geld schien die Richtigkeit dieser Durchsage einfach nur unsinnig.
Kurze Zeit danach wurde das Haus innerhalb von 3 Monaten hochgezogen und von der Gruppe eingeweiht.
Um zu verstehen, was ich meine,
solltest Du Dir vielleicht mal eine Aufzeichnung der zahlreichen Fernsehsendungen mit Paul Meek
ansehen oder einen seiner medialen Abende besuchen.
Es gibt außerdem Leute, die an Peters Seminaren teilgenommen haben und anschießend sagten,
dass Peter angeblich besser sei als Paul Meek, was Peter jedoch bestreitet.

Und wenn es um Außerirdische geht, wie wohl Kryon, dann könntest Du Dir HIER
die angeblichen ET-Durchsagen aus unseren Gruppen nachlesen.
Auch da bleiben wir weiterhin skeptisch, aber immerhin ist davon schon vieles eingetroffen,
was 1991 vorhergesagt und Schwarz auf Weiß festgehalten wurde und nicht nur rhetorisches Gesülze,
unendliche Wiederholungen, die inzwischen längst zum Esoterikerallgemeinwissen gehören,
ohne handfeste Inhalte.
Hier mal einige aktuell nachweisbare Vorhersagen, die bei uns gemacht wurden:

Gemäß der Worte der Heiligen Schriften, die da sagen: "Was verborgen ist, wird enthüllt werden" ( Lukas 8,17)
begannen unsere Mitarbeiter vor geraumer Zeit bereits damit, Missstände aufzudecken und publik zu machen,
dass die Verschlagenheit, Verlogenheit und Falschheit eurer großen Führer und Vorbilder,
die sie eigentlich sein sollten, den Menschen zeigt, dass in Wirklichkeit "die Ersten" "die Letzten" sind.
Es sind die teilweise vom Volk gewählten Herrscher,
die zum Teil geschworen haben dem Wohle des Staates zu dienen.
Sie geben vor, die bestausgebildete Elite des Volkes zu sein und lassen sich dem entsprechend honorieren.
Während Millionen von Menschen Hunger leiden verprassen sie finanzielle Mittel in ihrer Unersättlichkeit
und dienen manchem Simpel auch noch als erstrebenswertes Vorbild.
Das führt dahin, dass jedermann glaubt, berechtigt zu sein,
sich auf Kosten der Anderen bereichern zu können und Andere übervorteilen zu dürfen.
Das ist bei euch heute größtenteils Realität, bis hinab zu eueren intimsten zwischenmenschlichen Beziehungen,
deren Basis eigentlich die Liebe und Nächstenliebe sein sollte.
Von Ausgewogenheit, Gleichberechtigung und Bruderschaft zwischen euch Menschen kann keine Rede sein.
Hier wird nun zunehmend Einhalt geboten, beginnend mit eurer sogenannten Prominenz,
als überall durch die Medien gut publizierbares und sichtbares Beispiel,
bis hinunter zum kleinsten Arbeitgeber.

Durch den in Kürze kommenden wirtschaftlichen Zusammenbruch
wird kaum noch Treibstoff gefragt sein,
denn arbeitslosen Menschen wird kein Geld mehr zu Verfügung stehen,
um Fahrzeuge zu kaufen und benutzen zu können.

Während zahlreiche Jugendliche, zum Beispiel bei euch in Deutschland, ohne Arbeitsstelle dastehen,
verhandelt die Regierung darüber, das Rentenalter der arbeitenden Bevölkerung heraufzusetzen,
anstatt die jungen Leute einzusetzen und das Rentenalter zu senken.

Verbunden mit der neuen schulischen Ausbildung wird in den nächsten Jahren auch das Erbrecht geändert werden.
Die von nur Wenigen angehäuften Güter werden so die Staatsverschuldungen tilgen
und kommen auf diesem Umweg der Allgemeinheit zu Gute.

Das sind in groben Zügen die auf euch demnächst zukommenden Veränderungen.
Wir hoffen auf eine weitere, gute Zusammenarbeit mit euch,
um nicht zu massiveren Mitteln greifen zu müssen.


Vielleicht hast Du jetzt verstanden, was ich meine und alles,
was Energien betrifft, ist für Dich schwer zu beschreiben,
weil es sich rein auf der Fühlebene abspielt.
Das ist also rein subjektive Wahrnehmung.
Ich sehe hierbei ein, da sind Frauen eben eindeutig im Vorteil.

In unseren Räumen verstellt eine uns noch unbekannte und nicht nachprüfbare Energie den Kompass
von Norden nach Süden und das kann man nicht einmal fühlen.
Das kann man ganz einfach probieren und sehen!
Mehr über Energien, die man nicht nur fühlen kann findest Du HIER

conzuela hat geschrieben:Dazu hab ist mein nächster Gedanke... nur weil etwas wissenschaftlich nicht beweisbar ist,
heißt es noch lange nicht, dass Dinge nicht existieren, sie sind nur mit den von uns bisher anerkannten Methoden dann vielleicht nicht nachweisbar. Aber das ist natürlich ein nächster Diskussionspunkt, das ist mir wohl bewusst *gg

Vergleichen wir doch einmal einige Durchsagen z.B. wie HIER!
mit den Vorgehensweisen bei uns, wie Peter schon öfters beschrieben hat.
Damit meine ich Beweise von A-Z.

Im Prinzip werden die Aussagen eines Kontakts mit einem Geistwesen von verschiedenen Personen notiert.
Im idealen Falle haben dann mehrere Medien die gleichen, übereinstimmenden Informationen, wie HIERbeschrieben.
Ich habe schon einmal in einem früheren Treat aus dem „Buch der Geister“ von Allan Kardec zitiert.
In der Durchsage heißt es in etwa:
„Ihr sollt nicht alles glauben, was man Euch erzählt!
Ihr müsst und solltet euch das gesagte sorgfältig mit Vernunft und Verstand prüfen.“

Ich kann jedem raten sich nicht nur auf Gefühle und nichtssagende Phrasen einzulassen.
Denk daran, auf geistiger Ebene gibt es Leute die nicht anders sind wie Du und ich.

Gruß
    Herby
"Ein Schlüssel öffnet alle Türen, die sicher dich zum Ziele führen.
Verlier ihn nicht durch eig'ne Schuld, den Zauberschlüssel, die Geduld!"
Benutzeravatar
Herby
 
Beiträge: 175
Registriert: 18.07.2006, 19:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

Paul Meeks TV-Auftritte!

Beitragvon peter-o » 04.04.2009, 10:53

Hallo Azura,
Mit Deinen Worten sprichst Du mir aus der Seele:

Azura hat geschrieben: ... Paul Meek im Fernsehen. Er sprach Menschen aus dem Publikum an, übermittelte ihnen jeweils Grüße eines ihnen bekannten Verstorbenen. ...
Es kam so rüber, dass es der ausdrückliche Wunsch der Verstorbenen selbst war, dass Paul Meek von ihnen Grüße übermittelt.
Garnix von Geisterbeschwörung oder Zwang gegen den Willen von irgendwem.
Ich denke, allein schon ein selbst erlebter Beweis, dass es wirklich ein Leben nach dem Tod gibt, kann tiefgreifende Veränderungen in einem Menschen bewirken.

Ich habe gerade dazu auf seiner Seite HIER einen Ausschnitt aus den Sendungen mit ihm entdeckt.
(Muss der uns mit den Filmen in Netz alles nachmachen :wink: ???
Bei uns ist der Ton allerdings synchron, aber das liegt natürlich an unserem Computerguru, Herby.)


Azura hat geschrieben:Ich denke, dass mit den höheren Geistwesen ist eine schwierige Sache...
Hinzu kommt, dass es meines Erachtens zudem möglich ist, dass niedere Geistwesen, vorgaukeln können, ein hohes Lichtwesen zu sein.
Ich denke, wenn es hohe Lichtwesen gibt, so wissen sie um den Schabernack der mit Channelings u.s.w. getrieben wird. Das ECHTE braucht keine Angst vor Zweifeln und Prüfungen zu haben. Denn das Echte kann durch Prüfungen nur bestätigt werden. Hohe Lichtwesen wissen dies auch.
Denke mal, Seminare und Schulungen in diesem Bereich werden nicht grundlos gegeben. Und von jenen Seminaren, die unseren Verstand ausschalten wollen, sollten wir eiligst die Füße in die Hand nehmen.

Hier hast du völlig Recht und damit versteht man auch gleich, warum es heißt "Gleiches zieht Gleiches an"
und warum das Channeln mit verstorbenen Angehörigen bei einigen Channel–Lehrern
nicht so gern gesehen ist.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: herby

Beitragvon conzuela » 05.04.2009, 17:18

Hallo Herby,

war ne ganz schön lange Antwort, musste mich da erst mal durcharbeiten und mein Internet ist derzeit leider sehr langsam, deswegen hat fast keiner deiner links funktioniert, leider, aber ich hoffe dass es vielleicht zu nem späteren Zeitpunkt besser geht.

Der Link zum Bau eures Meditationszentrums und die dort vorgefallenen Geschehnisse find ich sehr interessant und schön und freut mich für euch, dass ihr solche Erfahrungen machen durftet : )

Die Homepage von Paul Meek hab ich mir angesehn, allerdings hat der Link mit dem Auftritt von ihm leider nicht funktioniert, aber auf seinen Fotos wirkt er zumindest sehr ansprechend und "licht" für mich, mehr kann ich im Moment zumindest nicht dazu sagen.

Der Link zu Kryon und den Außerirdischen hat bei mir nicht funktioniert.

Zu Channelings allgemein möcht ich gerne aber noch folgendes sagen... ich denke bewusst oder unbewusst, werden alle Aussagen auch von uns/durch uns mehr oder weniger gefiltert, im Sinne von unserer Art zu Empfinden, zu denken und zu handeln. Deswegen spricht auch jeder vielleicht mehr auf das eine oder das andere an, was auch ok so ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Letztendlich gibt es kein richtig oder falsch, weil es eine menschliche Art ist zu bewerten in der Dualität (und auch das hat bis zu einem gewissen Grad seine Berechtigung), es gibt nur ein für einen selbst passend oder auch nicht. Ich persönlich mag diese ganzen Weltuntergangs- und Schlechtmalereiszenarien z.B. nicht so. Ich informiere mich gerne über alles mögliche, aber gefühlsmässig bin ich eher positiv gestimmt, was die Zukunft betrifft.

Zu dem von dir geposteten Channeling.... Ja es gibt Menschen die noch immer das System ausnutzen, ich denke trotzdem dass auch hier eine Wandlung mehr zur allgemeinen Verteilung von Gütern usw einfach ein allgemeiner Ausgleich von allem stattfinden wird, alles wieder mehr in ein Gleichgewicht eine neue Balance geraten wird, aber auch das ist ein längerer Prozess der nicht von heute auf morgen geschieht. In welcher Form und wie genau es stattfinden wird, mag ich persönlich nicht beurteilen, es ist wie bei vielen von mir, einfach ein Gefühl dazu, also stimme ich im Grunde mal eurem Text zu. Ich finde auch den Gedanken zum Grundeinkommen für alle z.B. sehr interessant und vielleicht ist das auch ein Thema dass vielleicht in Zukunft eine größere Rolle spielen wird.

Die Durchsage zu den Beweisen von A-Z als Antwort auf die Beweise von Energie ging bei mir leider auch nicht.... : (

Zu deinem letzten Absatz mit dem notieren von mehreren Medien von ein und der selben Aussage... ja das find ich schön und interessant sicher mal zu beobachten... letztendlich geht es mir aber auch genauso, wenn ich versuche Empfindungen die nicht nur mich betreffen gerade für mich zu formulieren und dann vielleicht wo lese, das es jemand anderer genauso sieht. Ob es deswegen wirklich "wahr" ist, kann trotzdem keiner sagen, letztendlich sind alles Potentiale, die wir auch mit unseren Gedanken füttern oder auch nicht, im "positiven" wie im "negativen" Sinne... und was für einen nichtssagend ist, hat für jemand andren vielleicht ne Bedeutung, ist letztendlich alles doch irgendwie relativ, oder nicht? : )

LG, conzu
Benutzeravatar
conzuela
 

Gratuliere!

Beitragvon peter-o » 08.04.2009, 10:48

Hallo Azura!
Azura hat geschrieben:Seit ich besser darauf achte, WIE ich mit meinem "Lampengeist" kommuniziere, passieren auf einmal solche schönen Dinge...
Ich gratuliere Dir, dass Du gelernt hast mit Deinem Geist zusammen zu arbeiten.
Wer nicht weiß, was Du meinst, der kann HIER viel Wissenswertes über Geister hören
und lernen seinen Geist praktisch zu nutzen. :wink:
Viel Spaß beim Beobachten und viel Erfolg
wünscht Euch
Peter-O
Übrigens: - Ich freu mich mit Dir, dass Du für Paul Meek noch eine Eintrittskarte bekommen hast.
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Noch so ein Vater-Beispiel!

Beitragvon peter-o » 27.11.2010, 17:37

Noch so ein Vater Beispiel - "Der Vater von Mey."
Seit meinem Seminar in Laufenburg/Baden im Sommer 2010 besuchte mehrmals Mey,
eine nette, mandeläugige Taiwanesin, unsere Gruppenmeditation in Leverkusen.

Gleich am ersten Abend sah ich ihren Vater hinter ihr stehen und sagte ihr auf den Kopf zu, dass ihr Vater bei ihr sei und Kontakt möchte.
Natürlich wusste ich nicht, dass ihr Vater verstorben ist und bei der jungen Frau war es sehr wahrscheinlich, dass der Vater noch leben könnte.

Mey bestätigte mir, dass ihr Vater sich vor Jahren das Leben genommen hatte.
Seit dem ersten Besuch bei uns erschien ihr Vater immer wieder und versuchte schließlich eines unserer Medien zu übernehmen,
um mit seiner Tochter in Kontakt zu treten und sie vielleicht noch einmal in den Arm zu nehmen.
Das wurde von Mey als Belästigung empfunden und sie stieß das Medium beim letzten Mal heftig von sich weg.

Am 3. 11. 2010 schrieb dann Mey in Facebook unter Notizen:
Erfahrung mit Peter-O Meditation Gruppe-Leverkusen

(Ich glaube übrigens, dass der Text nicht von Mey geschrieben wurde, denn der Text ist in ausgezeichnetem Deutsch, dessen Mey leider nicht fähig ist!!!
Ich frage mich ausserdem, was das gruppeniterne Thema in einem öffentlichen Forum zu suchen hat,
denn ich versuche immer alles, was jemandem unverständlich ist, ausführlich zu erklären.)

Wenn ich in einer Gruppe meditiere erwarte ich Schutz von dieser Gruppe und deren Leitung.
Welchen Sinn macht in diesem Zusammenhang die übergriffige Intervention von Angelika B. Es geschah bereits dreimal, obwohl ich mir ein derartiges Verhalten verbeten hatte.
Welche Überlegungen und welche Geisteshaltung veranlasst die Gruppenleitung eine solche Störung zu tolerieren?
Ich erwarte eine differenzierte und entsymbolisierte Aussage zu diesem Thema vor dem Hintergrund eines erkennbaren gruppendynamischen Konzeptes.
Peter Otremba hat seinen Pinnwandeintrag kommentiert.

Zitat P.O
Wovor willst Du denn Schutz? Welche Übergriffe von Angelika?
Schau Dir mal den Film "Ghost" an, vielleicht verstehst Du dann etwas besser.
Zitat O.P. Ende

Mein Kommentar:
Ich brauche Schutz vor leiblichen Übergriffen, besonders während einer Meditation in der Gruppe. Der Schutz der leiblichen Integrität scheint mir in diesem Fall nicht gewährleistet zu sein. Während einer Meditation in der Gruppe möchte ich nicht angefasst werden, schon gar nicht in ungestümer und erschreckender Art und Weise (z.B. mein Kopf und meine Brust fest gedrückt, dass ich keine Luft bekomme). Hier kann biographisches also auch unbewusstes Material emporsteigen und die Gesundheit gefährden.
Die Weigerung der Aufbereitung einer solchen Störung ist ein Mangel an menschlichem Respekt und stellt eine Gefährdung seelischer Gesundheit dar. Es ist einfach unprofessionell.
Warum darf sowas laufen und wird sogar gedeckt?
Hier findet geheimer Diskurs, verdeckte Dogmatik unter dem Deckmantel einer sauberen Esoterik statt.
Die Produktion unbewussten Materials (monistische Position) wird mit echter exogenen Übersinnlichkeit (dualistische Position) verwechselt. Schade!
Vor diesem Hintergrund einer bornierten, also begrenzten Gruppe und deren Leitung, ist keine freie und kreative Entwicklung der Persönlichkeit bzw. Diskurs zu den Lebensthemen möglich.
Eine im Sinne von Franz von Assisi notwendige Bescheidenheit und Demut vor der Natur (Sonnengebet) verkommt hier leider, bei allen guten Anlagen einiger Gruppenteilnehmer, zu einem dunklen, geheimen, narzisstischem Gestus.

Zu Ghost: ein bemerkenswerter Film!

Der "Film" in Rivotorto dagegen ist von weniger guter Qualität.
Wenn ich mich nicht wirklich erschrocken hätte, würde ich über das "Kino" in Leverkusen lachen.

Fazit: Hört mit dem Unsinn auf. Ihr habt einfach keine Qualität. Und beschädigt höchstens Euch selbst aber nicht die übrige Öffentlichkeit.

Darauf hab ich ihr jetzt 27.11. 2010 geantwortet:

Liebe Mey, Du hast offensichtlich NICHTS verstanden.
Angelika ist ein ausgezeichnetes Medium, seit über 10 Jahren ausgebildet und wurde wie in dem Film "Ghost" offensichtlich von Deinem Vater "übernommen".
Dein Vater hat sich wohl vor Jahren das Leben genommen und Deine Familie und Dich allein gelassen.
Er macht sich starke Vorwürfe deswegen und wollte nichts sehnlicher, als Dich in seine Arme nehmen,
um Dich um Verzeihung zu bitten und zu trösten.

Du hast Dich zwar nach dem ersten Kontakt bei mir beschwert, dass Du während der Meditation nicht berührt werden möchtest,
aber ich habe das Angelika nicht weitergesagt, weil ich spirituelle Arbeiten nicht manipulieren möchte.
Wenn ich manipulieren würde, hätten wir eine Laienspielgruppe,
die dann auch Wünsche von Mitgliedern erfüllt, die plötzlich einen Thron in der Mitte der Gruppe haben möchten, um ihre Energie besser verteilen zu können
und andern verbieten wollen vor Rührung zu weinen, wenn sie ihre verstorbenen Verwandten wiedersehen.

Dass es Dich stört, während einer Meditation berührt zu werden habe ich aus dem Seminar in Laufenburg übrigens ganz anders in Erinnerung.
Da hast Du Dich mehrmals genussvoll an H. angeschmiegt, dass er ganz verlegen wurde und nicht wusste, was das wohl bedeuten sollte ...

Fazit: Ich wünsche Dir bei Deinem Verteilen der Energie weiterhin viel Erfolg und vielleicht hast Du wenigstens gelernt;
was jemand aussendet, das kehrt zum Aussender zurück!


Tja, da kann man mal sehen, wie vieles völlig falsch verstanden wird ...
Manchmal macht es wirklich kein Vergnügen, wenn ausgezeichnete spirituelle Arbeiten ins Negative ungedreht werden.

Ich wünsche allen gute Besserung.
Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

VorherigeNächste

Zurück zu Kontakte mit Verstorbenen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron