Kontakt

Hier kannst Du über deine Kontakte mit Verstorbenen schildern bzw.
Fragen dazu stellen.

Beitragvon Anonymous » 31.12.2007, 10:35

Lieber Peter!

Vielen, vielen Dank für diese Antwort. Da kann ich wirklich was mit anfagen.

Was sind denn Eure Erfahrungen, finden die Verstorbenen den Weg ins Licht?
Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, daß sie manchmal auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Code: Alles auswählen
Ich denke auf die eine oder andere Weise wird sich das Problem demnächst von selber lösen


Ja, das deckt sich mit den Erfahrungen, die auch ich gemacht habe.

Ich danke Dir
Viele liebe Grüße :lol:
Benutzeravatar
Anonymous
 

Heimkehr ins Licht

Beitragvon peter-o » 31.12.2007, 12:09

Morgana hat geschrieben:Was sind denn Eure Erfahrungen, finden die Verstorbenen den Weg ins Licht?
Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, daß sie manchmal auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Es gibt ein sehr schönes Buch von Rhea Powers mit dem Tietel : „Heimkehr ins Licht“
Ich denke, dass dort vieles ganz gut erklärt wurde, was das Thema betrifft.
(Ja, - leider muß ich wieder nur hinweisen, wo man das nachlesen kann!)

In Kurzfassung würde ich das so erklären:
Die Schwingungsdifferenz von einem lebenden Menschen zu einem Verstorbenen
ist geringer als die Entfernung zu seinen Lichtführern.
Folglich ist zu inkarnierten Menschen eine klare Kommunikation leichter zu bewerkstelligen
als zu Ebenen, die höher schwingen als die Astralebene.
Deswegen kann ein Mensch einem Verstorbenen oft besser erklären,
was mit ihm los ist, als einer seiner Lichtführer.
Der entkörperte Mensch würde einen Kontakt zu einer höheren Ebene oder Lichtführern für einen Traum halten,
wie zu Lebzeiten als er nur schlief.
(jedenfalls wenn er nichts über seinen Geist weiß und nicht gelernt hat mit seinem "Lichtkörper" umzugehen)
Das ist auch der Grund, warum sich klare Kontakte zur Verstorbenen wesentlich einfacher herstellen
und nachweisen lassen können als zu irgendwelchen „hohen“ Lichwesen.
Wirklich „gute“ Medien kontaktieren natürlich lieber aufgestiegene Meister, Engel usw. :wink:
Ich hoffe, das ist verständlich.
Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Anonymous » 03.01.2008, 08:13

Doch, Peter. Auch dieser Tip ist mir eine Hilfe. Ich danke Dir dafür.
Viele liebe Grüße :lol:
Benutzeravatar
Anonymous
 

verstorbene

Beitragvon solveyg » 08.01.2008, 22:00

hallo ihr lieben

erstmal hab ich noch schwierigkeiten textpassagen von euch einzublenden um meinen senf dazu zugeben.

es geht um das rufen von verstorbenen.
ich finde das überhaupt gar nicht.... nicht schlimm oder doof oder sonstwas. :feste2

manchmal sind eben ein paar .... dinge, sachen.... offen und dann ist für mich das aufstellen eine gute möglichkeit mit "vati nochmal zu reden" oder "hallo oma ich hab dich lieb" zu sagen.
nicht jeder verfügt bewusst über seine übersinne. und wie viele sind auf der suche nach dem was sie verloren haben.
und wenn sich ein mensch/medium dazu "herablässt" sich als "pferd" besteigen zu lassen dann ist es auch schön den menschen/verstorbenen nochmal in die arme zu nehmen oder von ihm in den arm genommen zu werden.


"... und die sünden der väter werden übergehen bis ins dritte und vierte glied."


und wenn sich klein solveyg jetz hinstellt und sagt ok, ich will aber deine schuld nicht tragen. ich liebe dich und du bist mein "wahlweise einsetzbare person"..... ich nehm dich an nur die schuld lass ich bei dir..... und plötzlich ist da freude und liebe und verständniss und wachstum und demut und reife.......... ja mensch..... wer will denn im angesicht dessen den ersten stein werfen?

und versuch dann mal den zulus zu erklären wenn sie bei ihren ritualen die ahnen herbeirufen das das falsch ist.

und jesus schneidet mir ein stück von seinem apfel ab, steht auf .... weil der sich immer auf den stein setzt weil er immer auf mich warten muss, weil ich immer so trödel und überall rumgucke, steckts mir in den mund und geht mit mir weiter.

ja furchtbar oder......ich bin so anhänglich. :oops:

in diesem sinne
liebe grüsse
solveyg
das leben aber an sich, interessiert sich einen dreck um philosophie und logik. es passiert während du andere pläne machst.
Benutzeravatar
solveyg
 
Beiträge: 193
Registriert: 08.01.2008, 14:13
Wohnort: berlin

Re: verstorbene

Beitragvon peter-o » 09.01.2008, 10:43

solveyg hat geschrieben:... und versuch dann mal den zulus zu erklären wenn sie bei ihren ritualen die ahnen herbeirufen das das falsch ist.

Weisst Du eigentlich, dass Du hier von dem Ursprung der "Familienaufstellung" (nach Hellinger) schreibst? :roll:

Schönen Gruß von
Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon solveyg » 09.01.2008, 11:14

hallo peter

guten tag


und ja das ist mir bewusst.
nur hört sich das doch für unsere gesellschaft hier doch viel "wischdischer" und man/frau kann so viel bücher schreiben und, und, und ......und jede menge "kohle" mit verdienen.

was nimmt eigentlich so'n dorfschamane für seinen dienst? hat der hellinger nich ausgeplaudert. kann ja sein das es gar nicht um bezahlung geht bei denen da im busch?.

lieben gruss solveyg
das leben aber an sich, interessiert sich einen dreck um philosophie und logik. es passiert während du andere pläne machst.
Benutzeravatar
solveyg
 
Beiträge: 193
Registriert: 08.01.2008, 14:13
Wohnort: berlin

Vorherige

Zurück zu Kontakte mit Verstorbenen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron