Meine Oma verabschiedete sich von mir...

Hier kannst Du über deine Kontakte mit Verstorbenen schildern bzw.
Fragen dazu stellen.

Meine Oma verabschiedete sich von mir...

Beitragvon Jutta » 20.02.2007, 18:54

Hallo Ihr Lieben, möchte gerne etwas erzählen was sich vor etlichen Jahren zugetragen hatte. Ich war Damals noch recht jung, meine Oma und mich verband eine große Liebe miteinander. Zu dieser Zeit besuchte ich meine Oma alle paar Wochen.Sie war alt und hinfällig, aber keiner rechnete damit das sie stirbt. An dem Tag bevor sie starb war ich schon unruhig, kopfschmerzen, war wie gerädert. Ich hatte eine Ahnung das etwas passieren wird. Die Nacht war ganz merkwürdig, ich wurde immer wachgerissen und mußte an einen speziellen Punkt an der Decke sehen, eine Ecke. Dann sah ich dort ein kleines Licht es wurde immer größer. Mir war es unheimlich, ich spürte etwas ganz außergewöhnliches passiert. Ich wollte immer wegschauen, aber ich mußte immer wieder dort hinsehen. Das Licht wurde größer und größer, dann deutlicher.Eine Gestalt schwebte zu mir hinunter und wurde immer deutlicher und nicht mehr durchscheinend.Ich erkannte meine Oma um Jahre jünger, rosig, glattes gesicht, freundlich und liebevoll lächelnd. Sie war in einem hellen Licht gehüllt. Sie hatte ein weißes schlichtes Gewand an. Sie stand dann vor meinem Bett und bückte sich zu mir hinunter, dabei hörte ich ihr Weißes Gewand rascheln, sie hauchte mir ins Ohr, ''auf Wiedersehen Jutta''! Das merkürdige zu dem ist ich höre auf diesem Ohr faßt garnichts! Auch ihren Atem habe ich gespürt. Plötzlich war sie fort, die Nacht war noch recht unruhig bin dann dementsprechend gerädert aufgewacht und ganz normal zu meiner Ausbildungsstelle gefahren. Als ich dann nach hause kam, sprach mich mein damaliger Freund an, ich solle mich erst einmal setzen, er hätte mir eine Mitteilung zu machen. Ich sagte darauf, ich wüßte Bescheid Oma ist tot! Er dachte ich hätte schon zu hause angerufen, weil ich es wußte und konnte es nicht glauben das ich so eine Mitteilung bekommen hatte. Als ich Kind war hatte mir meine Oma immer von Marienerscheinungen erzählt, ich habe sie gefragt ob sie mir wenn sie tot ist auch erscheint, sie hat damals gestuzt und sagte jaja. Aber getan hat sie es dann doch. Damals war ich 19 Jahre jung und habe mich noch nicht so mit dem Thema auseinander gesetzt wie heute, heute bin ich sehr dankbar dafür und weiß das sie oft in meiner Nähe ist! :engel5
Benutzeravatar
Jutta
 

Meine Oma verabschiedete sich

Beitragvon Herby » 20.02.2007, 22:00

Hallo Jutta,
ein schönes Erlebnis!

Jutta hat geschrieben:Das merkürdige zu dem ist ich höre auf diesem Ohr faßt garnichts!

Auch im Traum (Meditation) sind unsere Sinne in Takt und zwar die Sinne des Geistkörpers.
Sind unsere materiellen Sinne oder Organe defekt, gilt das jedoch nicht für unsere geistigen Sinne und Organe.

Gruß
    Herby
"Ein Schlüssel öffnet alle Türen, die sicher dich zum Ziele führen.
Verlier ihn nicht durch eig'ne Schuld, den Zauberschlüssel, die Geduld!"
Benutzeravatar
Herby
 
Beiträge: 175
Registriert: 18.07.2006, 19:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

Kontakt ? Kein Problem!

Beitragvon peter-o » 21.02.2007, 15:51

Natürlich werden wir, während wir leben und auch nachher
von unseren Verwandten oder Freunden besucht und begleitet,
wenn wir zu ihnen ein gutes Verhältnis hatten und Unterstützung wünschen.
Das sind eben unsere „spirituellen Begleiter“.
Sie sind, wenn wir Kontakt wünschen, mit ihrem Geistkörper bei uns und können,
> weil gleiches mit gleichem kommunizieren kann <,
mit unserem Geistkörper und dessen Sinnen wahrgenommen werden.
Das bedeutet, dass auch unser spirituelles Hören funktioniert,
wenn unser materielles Gehör nicht funktionsfähig ist.
Das geistige Sehen funktioniert auch, wenn die materiellen Augen geschlossen sind, wie jede Nacht im Sachlaf usw....

Als inkarnierter Mensch verfügen wir über unseren Geistkörper mit all seinen Sinnnen,
der über einen eigenen matriellen Körper verfügt.

Ebenso haben Menschen, die vielleicht ein Bein oder eine Hand verloren haben oft „Phantomschmerzen“,
also Gefühle in Organen, die in materieller Form nicht mehr vorhanden sind.
Der spirituelle Körper bleibt also unbeschädigt und voll funktionsfähig,
und Verabredungen irgendwo zu erscheinen, die wir zu Lebzeiten treffen, können wir sogar auch in späteren Inkarnationen einhalten.
So inkarnieren Familien- oder Stammesmitglieder oft in der gleichen Familie
und zwischenzeitlich sind sie in der Regel sehr daran interessiert, dass es ihren Hinterbliebenen gut geht.

Auch Ich wünsche Dir alles Gute! :um2
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1790
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Meine Oma verabschiedete sich von mir...

Beitragvon Jutta » 23.02.2007, 15:39

Lieber Herby und lieber Peter,
ich danke Euch für eure Antworten zu meinem Erlebnis und grüße Euch ganz herzlich, Jutta
:kuss
Benutzeravatar
Jutta
 

Liebe Jutta

Beitragvon Sophie » 23.02.2007, 18:58

Ich kenne Dich ja noch nicht. Aber über Deinen Beitrag habe ich mich riesig gefreut. Für mich ist es schön, von immer mehr Menschen zu erfahren, dass sie wissen, dass sie von geliebten Verstorbenen begleitet werden. Es ist auch einfach ein sehr schöner Gedanke, was erzähl ich, ein schönes Wissen.
Gruß Sophie
Der Erleuchtung ist es egal wie Du sie erlangst.
Benutzeravatar
Sophie
 
Beiträge: 54
Registriert: 19.07.2006, 15:47
Wohnort: Köln

Liebe Sophie...

Beitragvon Jutta » 23.02.2007, 19:46

ja ich sehe es auch so, es ist wunderbar zu wissen das unsere Lieben bei uns sind. Auch das die Verbindung Fortbestand haben kann, wenn wir das wollen wenn auch in einer anderen Form. Vielen Dank für deine Antwort und Dir alles Liebe,
Jutta :engel5 :liebe2
Benutzeravatar
Jutta
 

Beitragvon isabel » 01.03.2007, 13:44

:engel3 Es ist schön,wenn man angehörigen,wieder sehen kann.

Ich freu mich sehr dass du dieses erlebnis gemacht hast, weil es nicht jeder annimmt, besuch zu kriegen.
und es zu akzeptieren, :D ,

mach weiter so und hör auf dein inneres.
:engel4 ,l.g isabel
ich lebe um die liebe in mir weiter zu geben.
isabel
 
Beiträge: 29
Registriert: 19.07.2006, 22:22
Wohnort: Hürth


Zurück zu Kontakte mit Verstorbenen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron